Herausgeber/-in Klaus Alberts
Herausgeber/-in Ulrich Höhns

Architektur in Schleswig-Holstein
2000-2007

Schriftenreihe des Schleswig-Holsteinischen Archivs für Architektur und Ingenieurbaukunst, Bd. 6
152 Seiten
240 Farbabb.
Klappenbroschur mit Fadenheftung
Format 21 x 26,8 cm

ISBN 10: 3-937904-57-3
ISBN 13: 978-3-937904-57-3
34.80 €
2007
in den Warenkorb


»Die Gebäude werden anhand sachkundiger, teilweise literarischer Texte, schöner Außen- und Innenaufnahmen sowie Grundrissen vorgestellt ... auch äußerlich sehr
ansprechend ...«
o.T.

Die Leistungen in der Architektur in Schleswig-Holstein werden selbst in der Fachpresse oft übersehen. Dabei zeichnet sich der Norden durch Bemerkenswertes in allen architektonischen Bereichen aus. Das fast ein Jahrzehnt umfassende Jahrbuch 2000-2007 bringt die Leser auf den neuesten Stand – auf textlich hohem Niveau mit sachkundigen Kritiken und durch eine exzeptionelle Bebilderung.


Der jüngste Band der Reihe »Architektur in Schleswig-Holstein« versammelt mehr als 40 Beispiele aus den Baujahren 2000-2007. Sie zeigen das hohe Niveau der Architektur des nödlichsten Bundeslandes, die überregionalen Standards entspricht und konsequent den Prinzipien der Moderne verpflichtet ist. Die Bandbreite der Beispiele ist groß. So finden sich neben mehreren Museen auch zahlreiche Hochschulbauten, Innovationszentren sowie technische Anlagen. Sie wurden mit derselben Sorgfalt gestaltet wie »Kleinformen« von der Pförtnerei der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bis hin zum farbenfrohen Buswartehäuschen in Flensburg. Die Beispiele belegen zudem, dass sich neben der klassischen Neubautätigkeit längst der Um- und Weiterbau vorhandener Bausubstanz als ein ernst zu nehmendes Feld der Architektur etabliert hat und auch hier hervorragende Ergebnisse zeigt, die die regionale Baukultur sichern und weiterentwickeln.
Mit einer Geschichte von Feridun Zaimoglu.

Die Architekturkritiker Claas Gefroi, Ulrich Höhns, Jürgen Tietz und Klaus-Dieter Weiß widmen sich u.a. der Ostseehalle und dem Hauptbahnhof Kiel, dem Kulturzentrum Husum, der Kunsthalle in Lübeck, dem Globushaus Schleswig, der Campushalle Flensburg.
Klaus Alberts ist geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Architekten- und Ingenieurskammer Schleswig-Holstein.
Ulrich Höhns ist freier Architekturkritiker und wissenschaftlicher Leiter des Schleswig-Holsteinischen Archivs für Architektur und Ingenieurbaukunst.

»Das Buch ist mehr als ein Statusbericht der Baukultur im Land Schleswig-Holstein, es verkörpert sie in Reinkultur.«
Bauwelt
drucken